Maja tratscht
1/1 Maja tratscht
29.11.2019 06:00

Heute sind Sie die Promis, werte Leser!

Kürzlich sass ich gedankenverloren an einer Tramhaltestelle. Ich studierte über die Frage, worüber wir uns heute an dieser Stelle unterhalten sollen. Vielleicht über Prinz Andrew, der seine royalen Pflichten niederlegen musste, weil seine Freundschaft zum derweil verstorbenen US-Geschäftsmann und Sex-Grüsel Jeffrey Epstein viel zu heikel war? Nöö, überzeugt mich nicht. Dann vielleicht über den Babyboom in der Promi-Welt und in der Fussball-Nati? Oder doch über Martina Hingis, der das Baby- und Liebesglück neulich auf den Malediven so unglaublich gut steht, dass es mich vor lauter Rührung fast umhaut? Alles irgendwie schön und gut, aber zu wenig Knaller. Also weiterüberlegen.

Und während ich so vor mich hin studiere, strahlt mich die Frau zu meiner Linken an. Ich lächle zurück. «Sie sind die Kolumnistin, gälled Sie?», fragt sie. Ich nicke. Sie lese immer zuerst meine Kolumne, dann den Rest. «Sie bringen mich jeden Mittwoch zum Lachen.» Hach. Vor zwei Wochen renne ich mit meiner Nichte über ihren Lieblingsspielplatz, als mich eine Mama anspricht. Sie freut sich Woche für Woche auf meinen Text. Und: «Ich bin zu quasi 100 Prozent immer einig mit Ihnen!» So schön! Vor ein paar Wochen sitze ich im Zug Richtung Luzern, als mich ein 88-jähriger Herr lange anschaut, bevor er es rauslässt. «Sie sind ganz schön frech in der Zeitung. Das gefällt mir», sagt er. Ich juble. Das wohl prominenteste Lob erreicht mich neulich über Whatsapp. Und zwar vom kultigen Ex-­Bachelor Vujo Gavric (Bild): «Haha, wie gut du schreibst... Weltklasse!»

Warum ich Ihnen von all dem Gebauchpinsle erzähle? Weil ich von ganzem Herzen Merci sagen will. Nichts ist so schön und wertvoll wie direktes Feedback. Heute, liebe Leser, sind Sie alle meine Promis. Und über die anderen, «richtigen» lästern wir nächste Woche wieder!

Text: Maja Zivadinovic, Bilder: MZ/Instagramm